Project Leadership

Nutze ein Presse-Statement, um deine Vision zu artikulieren

Ich bin fest davon überzeugt, dass eine gut formulierte Vision maßgeblich dazu beitragen kann, dass dein Projektteam motiviert ist und eigenständig die richtigen Entscheidungen treffen kann (siehe Projektvision – Motivation & Richtung für Ihr Team). Eine schöne Möglichkeit, die Vision für ein Projekt zu formulieren, ist das Presse-Statement. Du stellst dir einfach vor, wie du die Öffentlichkeit oder die Mitarbeiter deines Unternehmens über den erfolgreichen Projektabschluss informierst. Diese Variante wird beispielsweise von Amazon genutzt, um das „Warum“ eines Produktes klar zu artikulieren, bevor mit der eigentlichen Umsetzung begonnen wird. Es ist schließlich sehr viel günstiger, ein Presse-Statement zu verändern, als ein fertiges Produkt.

Nun ist nicht jeder von uns Profi im Schreiben von Pressemitteilungen, daher hier noch der Aufbau eines gelungenen Statements.

8 Elemente eines gelungenen Presse-Statements

  1. Überschrift: Benenne dein Projekt auf eine Art und Weise, die deine Zielgruppe versteht.
  2. Zwischenüberschrift: Beschreibe deine Zielgruppe und den Nutzen
  3. Zusammenfassung: Eine kurze Zusammenfassung deines Projektes und des Nutzens für den Anwender. Geh davon aus, dass einige Leser tatsächlich nur die Zusammenfassung lesen – sie sollte daher ein Volltreffer sein.
  4. Problem: Welches Problem löst du mit deinem Projekt für den Anwender.
  5. Lösung: Deine Lösung inkl. einer Erläuterung, warum sie besser als andere / bisherige Lösungen ist.
  6. Zitat Projekt: Eine Aussage von dir oder deiner Stakeholder zum Projekt
  7. Zitat Anwender: Eine Aussage eines möglichen Anwenders zum Projekt, z.B. was ihm besonders gut gefallen hat, was das Projekt verbessert.
  8. Call To Action: Was dein Leser als nächstes tun soll, z.B. das Produkt kaufen oder eine Schulung zu der Anwendung besuchen.

Tipps

Damit die Pressemitteilung ihre volle Wirkung entfacht, könntest du noch einige Tipps berücksichtigen:

  • Benutze eine einfache Sprache bzw. die Sprache deiner Anwender. Im Zweifelsfall haben diese keine Ahnung von Technik und müssen dies auch nicht.
  • 3-4 Sätze sind in der Regel ausreichend für jedes der obigen Elemente.
  • Versetz dich beim Schreiben in die Zukunft. Du kannst sowohl den Launch / Go-Live beschreiben, als auch einen Zeitpunkt kurz nach dem Launch. In diesem Fall „weißt“ du nämlich, was deine Anwender über die Nutzung denken und welche Vorteile deine Lösung aus Anwendersicht hat.
  • Beschreibe möglichst konkret den Nutzen für das Unternehmen, z.B. Umsatzsteigerung, Kostensenkung, Prozessverbesserungen etc. Dies ist entscheidend bei der Entscheidung, ob dein Projekt überhaupt umgesetzt werden sollte. Siehe hierzu auch das Opportunity Assessment.
  • Ergänze bei Bedarf deine Pressemitteilung um Frequently Asked Questions.

Fazit

Eigentlich ganz einfach, oder? Mit einer Seite Papier kannst du es schaffen, dein Team zu motivieren und auf ein gemeinsames Ziel einzuschwören. Eine derartige Pressemitteilung kannst du natürlich zu jedem Zeitpunkt im Projekt erstellen. Besonders wirkungsvoll ist sie allerdings, wenn du sie vor dem eigentlichen Projektstart erstellst. Dann hast du nämlich selber ein klares Bild vor Augen, was du erreichen möchtest. Wie Stephen Covey so schön sagt: Begin with the end in mind.

PS: Wenn du eher der graphische Typ bist, kannst du die Vision auch mit einem Product Vision Board kommunizieren!

Beispiel

Tu, was du predigst. Das gilt auch für mich. Daher füge füge ich beispielhaft den aktuellen Stand der Pressemitteilung für mein eigenes Angebot an und mich interessiert brennend deine Reaktion. Überzeugt sie dich? Meldest du dich an? Was sollte ich ändern? Viel Spaß beim Lesen und vielen Dank im Voraus für dein Feedback.

Project Leadership Mentoring für Product Owner

Spaß und Erfolg im Projekt

Du bist es leid, mit deinem Team nur Erfüllungsgehilfe deiner Stakeholder zu sein? Du möchtest stattdessen die Geschicke deines Unternehmens aktiv selbst gestalten? Dann ist das Project Leadership Mentoring für dich. Dein Team schlurft dahin, die Kollegen kommen um 9 und lassen um 5 den Griffel fallen? Du bist allerdings davon überzeugt, dass du nur mit einem motivierten und leistungsfähigen Team deine Projektziele erreichen kannst? Dann ist das Project Leadership Mentoring für dich. Ich begleite dich auf deinem Weg zu Spaß und Erfolg. Ich unterstütze dich individuell mit Know-How, Inspirationen und anderen Sichtweisen. Ich erinnere dich an dein Commitment, damit du tatsächlich ins Handeln kommst.

Eigentlich sind Projekte das geilste der Welt. Sie verkörpern die Zukunft. Sie verkörpern Innovationen. Sie verkörpern Teamwork. Aber häufig geraten Projekte in Schieflage. Der Sinn des Projektes ist nicht ersichtlich. Arbeit wird in fragwürdige Features gesteckt. Pläne werden nicht eingehalten. Risiken werden ignoriert. Arbeitsprozesse sind nicht definiert. Mitarbeiter machen „business as usual“, der Spaß bleibt auf der Strecke.

Das muss nicht sein. Project Leadership Skills kannst du lernen und umsetzen. In diesem Mentoring Programm lernst du, wie du das optimale Ergebnis für dein Unternehmen erzielst. Du lernst, wie du dein Team zu einem motivierten und leistungsfähigen Team entwickelst. Ganz flexibel – wann du möchtest, wo du möchtest und so schnell wie du möchtest. Darüber hinaus begleite ich dich bei der individuellen Umsetzung des Gelernten, denn jede Situation, jedes Team ist anders. In drei Schritten veränderst du zuerst dich selbst, dann dein Team und schließlich auch deine Stakeholder.

Peter ProductOwner: Was für ein cooles Programm! Natürlich hätte ich mir das Know-How auch irgendwie im Netz zusammensuchen können. Aber so habe ich eine klare Struktur und viel Zeit gespart. Ganz wichtig: nicht genutztes Wissen ist unnützes Wissen. Das Programm hat mich dazu angehalten, die Situation von mir und meinem Team tatsächlich zu verändern. Wir arbeiten jetzt viel ergebnisorientierter und haben tatsächlich Spaß bei der Arbeit!

Interesse? Dann vereinbare jetzt ein unverbindliches Beratungsgespräch!

Zu guter Letzt…

Eine Bitte

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann leite ihn an Freunde und Kollegen weiter, die ebenfalls von dem Artikel profitieren können.

Ein Hinweis

Willst du regelmäßig food-for-thought erhalten? Dann melde dich doch einfach für meinen Newsletter an, den ich einmal pro Monat verschicke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.