Project Leadership

Wie füllen Sie Ihre Rolle als Projektleiter oder Product Owner?

Ich kann mich noch gut an mein erstes Projekt als Projektleiter erinnern: Relaunch bucher-reisen.de. Eine coole Geschichte mit einem tollen Ergebnis. Ich erinnere mich an dieses Projekt allerdings weniger wegen des tollen Ergebnisses, sondern vielmehr wegen meiner damaligen Auffassung der Rolle des Projektleiters. Tatsächlich war ich eher ein Projektkoordinator als ein Projektleiter. Ich traf keine Entscheidungen, sondern bereitete Optionen auf und lies sie entscheiden. „Am Ende war es mir persönlich ja egal, wie die Entscheidung ausfiel“.

Anschließend habe ich nie mehr so gearbeitet. Es war fürchterlich – die totale Abhängigkeit von Anderen. Seitdem mache ich die Projektziele zu meinen eigenen Zielen und entscheide. Nach bestem Wissen und Gewissen.

Ich erlebe aber auch andere Vorgehensweisen. Ich erlebe Projektleiter (insbesondere von IT Dienstleistern), die schwachsinnige Anforderungen umsetzen. „Ja, ich weiß, dass diese Anforderung schwachsinnig ist, aber der Auftraggeber will es unbedingt so haben“. Ich erlebe Projektleiter, die keine Kontrolle über ihre Projektmitarbeiter haben. „Ja, ich würde ja gerne planen und steuern, aber jeder Plan ist schon morgen falsch, weil meine Annahmen zur Ressourcenverfügbarkeit morgen von der Programmleitung über den Haufen geschmissen werden“. Ich erlebe Product Owner, deren Entscheidungen, ein Feature nicht umzusetzen, vom Auftraggeber overruled werden.

Welchen Typ von Projektleiter brauchen wir? Einen Leiter, der selber denkt und selber entscheidet? Oder einen Koordinator, der gewissenhaft ausführt?

Mich interessiert brennend Ihre Sicht auf dieses Thema!


Ich hoffe, Ihnen hat dieser Artikel gefallen und Sie haben einige Anregungen für die tägliche Arbeit mitgenommen. Es gibt eine Sache, die Sie für mich tun könnten: Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Kollegen und Bekannten. Ich möchte möglichst viele Menschen erreichen!


Hier gibt es noch eine Videoversion des Beitrags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.