Sei entscheidungsfreudig!

selbstvertrauen Dec 02, 2019
 

Ich möchte in unregelmäßigen Abständen meine Leadership-Fehltritte erläutern – und, was ich daraus gelernt habt. Wir müssen nicht alle Fehler selber machen, wir können auch von den Fehlern anderer lernen.

Vor vielen Jahren habe ich ein Feedback bekommen, über das ich lange nachdenken musste, welches ich für sehr hilfreich hielt und auch heute noch berücksichtige:

Nico, you need to make more decisions!

Ich habe damals viele Entscheidungen mit meinem Chef „abgestimmt”. So hatte ich das gelernt, oder mir abgeschaut, oder was auch immer. Anscheinend bin ich damit meinem Chef ziemlich auf die Nerven gegangen.

Ein paar Jahre später bekam ich einen weiteren klugen Spruch um die Ohren gehauen:

Don’t ask for permission, ask for forgiveness.

Allein die Tatsache, dass ich mich auch Jahre später noch an die genauen Worte erinnere zeigt, wie mich dieses Thema beschäftigt hat. Und ich muss sagen, ich...

Mehr...

Kommuniziere „rote Linien” in der Zusammenarbeit – und setze sie durch

kommunikation Nov 18, 2019
 

Vor einigen Tagen gingen zwei interessante Nachrichten durch den Äther:

  1. Ein Fußballer des FSV Münster hat einen Schiedsrichter niedergeschlagen
  2. Der Verein hat den Fußballer rausgeschmissen

 Warum finde ich diese Nachrichten so interessant? Nun, es gibt so einen schönen Spruch:

Die Unternehmenskultur wird bestimmt durch das schlimmste Verhalten, welches die Unternehmensspitze bereit ist zu tolerieren. 

Ein paar Beispiele?

  • Ist es okay, zu spät zum Meeting zu kommen? Wenn ja, dann wird dies auch passieren.
  • Ist es okay, ein Meeting ohne Ziel, ohne Agenda und mit beliebig vielen Mitarbeitern durchzuführen? Wenn ja, dann wird dies auch passieren.
  • Ist es okay, geschäftlichen Erfolg (z.B. Umsatz) über das Wohlergehen der Mitarbeiter zu stellen? Wenn ja, dann wird dies auch passieren.
  • Ist es okay, Aufträge mit Hilfe von Schmiergeldern zu akquirieren? Wenn ja, dann wird dies auch passieren.
  • Ist es okay, Büromaterial...
Mehr...

Kenne dein Business

outcome Nov 04, 2019
 

Ich möchte in unregelmäßigen Abständen meine Leadership-Fehltritte erläutern – und, was ich daraus gelernt habt. Wir müssen nicht alle Fehler selber machen, wir können auch von den Fehlern anderer lernen.

Im Jahr 2007 begann ich ein spannendes Projekt: Definition einer eCommerce Strategie für Merck, genauer gesagt für den Pharmabereich von Merck. Klingt cool? War es auch. Und ich ging mit breiter Brust in das neue Projekt, schließlich hatte ich mich in den Jahren davor ausschließlich mit dem Thema eCommerce beschäftigt.

Wir führten eine Reihe von Interviews mit Führungskräften mit Merck durch, um deren Sichtweisen, Herausforderungen und Ziele zu verstehen. Einer der Mitarbeiter erzählte mir eindringlich von Herausforderungen beim Versand der Produkte. Begriffe wie Planung, Disposition, Leerwagen fielen. Ich verstand ihn nicht. Was sollte beim Versand schwer sein? Man ruft DHL an und ab geht die...

Mehr...

Die meisten Ideen funktionieren nicht

outcome Oct 21, 2019
 

Es gibt so einen schönen Spruch, der Henry Ford zugesprochen wird:

50 % meines Werbebudgets ist hinausgeworfenes Geld. Niemand kann mir allerdings sagen, welche 50 % das sind.

Noch düsterer sieht die Welt bei Produktinnovationen oder neuen Features aus: die meisten Ideen funktionieren nicht. Und mit “die meisten” meine ich 80-90%.

Bevor wir hier tiefer einsteigen – was meine ich eigentlich mit “funktionieren nicht”? Eine Idee funktioniert nicht, wenn sie

  1. Technisch nicht umzusetzen ist
  2. Vom Anwender nicht akzeptiert oder genutzt wird
  3. Dem eigenen Unternehmen keinen Mehrwert (Nutzen) bietet

Ein paar Beispiele gefälligst?

Wir haben vor über 10 Jahren eine neue touristische eCommerce Plattform aufgebaut. Dabei haben wir stark auf die Komponente ATG gesetzt. Deren Regel-Engine war allerdings nicht in der Lage, mit der hohen Kombinatorik in der Touristik umzugehen. Wir mussten eine andere technische Lösung finden.

Karl Klammer von...

Mehr...

Reframe the problem: Finde günstigere, schnellere und bessere Lösungen für die Probleme deiner Anwender

outcome Oct 14, 2019
 

Ich bin gerade aus dem Urlaub zurückgekehrt. Eine Woche Entspannung, gutes Wetter, gutes Essen und viel Wassersport. Und ja, wir hatten eine Pauschalreise gebucht. Was mich allerdings verblüfft hat, war unsere Ankunft im Hotel. Normalerweise passiert Folgendes:

  • Ein Bus mit Urlaubern hält vor dem Hotel
  • Die Leute wuseln umher, um ihre Koffer aus dem Bus zu wuchten
  • Die Leute stürmen zur Rezeption, um einzuchecken
  • Die Rezeption ist dem Ansturm nicht gewachsen, es kommt zu längeren Wartezeiten
  • Die Gäste sind genervt und gestresst

Was ist also zu tun? Nun, die meisten von uns (auch ich, ich nehme mich da gar nicht aus) würden in die Lösungsfindung einsteigen. Wie können wir den Check-In beschleunigen? Mehr Personal? Schlankere Prozesse?

Nicht so in unserem Hotel. Die Leute waren cleverer. Was habe ich erlebt?

  • Zwei Busse mit ca. 100 Gästen halten vor dem Hotel
  • Der Hoteldirektor begrüßt uns persönlich im Bus mit den...
Mehr...

Brauche ich für Motivation ein Budget?

motivation Oct 07, 2019
 

In einem meiner Seminare kamen wir in der Diskussion auf die Frage, ob man für die Motivation von Mitarbeitern ein Budget braucht. Team Building, Team Event, Abendessen... all das kostet ja irgendwie Geld. Wer zahlt? Die Firma? Der Chef? Die Mitarbeiter? 

 Eine schwierige Frage, auf die ich auch keine klare Antwort habe. Vielleicht vorneweg: 

Aus meiner Sicht sind Team Events keine Bespaßung der Mitarbeiter oder ein Goodie für die Mitarbeiter. 

Ziel ist es, einander kennenzulernen, so dass Vertrauen entsteht. Vertrauen ist dann die Basis für die Zusammenarbeit im Team. 

 Vor diesem Hintergrund könnte man argumentieren, dass das Unternehmen derartige Events zahlen sollte. Diese Sichtweise habe ich auch lange vertreten, bis ich feststellte, dass einige Mitarbeiter tatsächlich nur am Essen interessiert waren und nicht an den Kollegen. Fehlte nur noch die Frage, ob die...

Mehr...

Gut gemeint ist nicht immer gut gemacht – die falsche Art der Delegation frustriert Mitarbeiter und Leiter

delegation Sep 30, 2019
 

Aus Fehlern wird man klug. Aber: Wir müssen nicht alle Fehler selber machen, wir können auch von den Fehlern anderer lernen. Daher möchte ich in unregelmäßigen Abständen meine Leadership-Fehltritte erläutern – und, was ich daraus gelernt habt. 

Ich habe vor vielen Jahren für Thomas Cook in England gearbeitet. Wir haben die neue eCommerce Plattform für den Reiseveranstalter gebaut und ich war „on fire“. Genau mein Ding, genau mein Thema. Damals haben wir noch klassisch gearbeitet – Design, Build, Test. Ich habe zuerst das Design Team geleitet und etwas später zusätzlich noch das Test Team. Für das Test Team habe ich als Erstes Mitarbeiter rekrutiert, was gar nicht so leicht war, denn die Guten, Erfahrenen waren alle weg. Mir hätte also klar sein müssen, dass Andrew nicht jahrelange Testerfahrung hatte. Dennoch habe ich ihn so behandelt....

Mehr...

Weiterentwicklung? Das ist doch Zeitverschwendung!

weiterentwicklung Sep 23, 2019
 

In einem meiner Webinare zum Thema „Weiterentwicklung“ und „kontinuierliches Lernen“ wurde ich mit einer interessanten Frage konfrontiert: Das ist ja alles gut und schön, aber wie kriege ich dafür die Zustimmung meines Chefs? 

Ich gebe zu, ich war ziemlich konsterniert. Ist Weiterentwicklung nicht selbstverständlich?  

Es gibt aber eine schöne Analogie von Stephen Covey, es ist eines seiner 7 Prinzipien: Sharpen the SawWenn wir Maschinen im Unternehmen einsetzen, fahren wir diese nie über einen längeren Zeitraum bei Vollauslastung. Es gibt Rüstzeiten, um die Maschine für eine neue Aufgabe fit zu machen. Es gibt Wartungszeiten, um Verschleißteile oder Betriebsmittel zu ersetzen, damit es nicht zu einem Ausfall kommt. So ähnlich halten wir es auch mit Autos: Wäsche, Ölwechsel, Inspektion, TÜV sind alles Dinge, die...

Mehr...

Unternehmensvision vs. Sitzordnung – was motiviert deine Mitarbeiter stärker?

motivation Sep 16, 2019
 

Ich habe mich vor einigen Tagen dabei ertappt, dass ich ab und zu in anderen Sphären schwebe. Glücklicherweise wurde ich wieder auf den Boden der Tatsachen heruntergeholt.

Was war passiert? Nun, in einem Unternehmen war eine weitreichende Entscheidung verkündet worden. Diese Entscheidung hatte Einfluss auf die Strategie, auf die Prozesse, auf die Personalplanung und die Qualifikation der Mitarbeiter. Letztendlich ging es fast um die Frage, welchen tieferen Sinn wollen wir als Unternehmen eigentlich verfolgen.

Mich hat diese Entscheidung schon ziemlich beschäftigt.

Und dann sprach ich mit Mitarbeitern des Unternehmens. Ja, diese Entscheidung war bekannt. Aber sie hatte keinerlei Auswirkungen auf die tägliche Arbeit – weder heute, noch morgen, noch in den nächsten 6 Monaten. Was sehr wohl Auswirkungen hatte, war der Umzug in ein anderes Büro verbunden mit einer neuen Sitzordnung. Wer sitzt neben wem? Wer am Fenster? Wer in der Mitte des Raums?...

Mehr...

Bist du Koordinator oder Owner?

vision Sep 09, 2019
 

Es heißt ja immer, aus Fehlern wird man klug. Daher möchte ich immer mal wieder ein paar meiner Fehltritte teilen, aus denen ich viel für mich und meine Arbeit gelernt habe. Los geht’s mit dem Relaunch von bucherreisen.de.

Wir befinden uns ca. im Jahr 2005. Ich bin Projektleiter für den Relaunch von bucherreisen.de und freue mich wahnsinnig. Bucher Reisen war damals der „Abverkaufsveranstalter“ der Thomas Cook Gruppe, d.h. Last Minute Reisen zu günstigen Preisen mit einer aggressiven Kundenansprache. Wir wollen einerseits die Internet Booking Engine auf eine modernere Technologie heben und andererseits Grafik und Layout auffrischen. Das Ziel: mehr Buchungen. Die Herausforderung: Aktualität der Preise und Verfügbarkeiten.

Wenig überraschend war es, dass während der Projektdurchführung eine ganze Reihe von Entscheidungen getroffen werden mussten:

  • Layout a oder b
  • Zusätzliche Grafiken oder nicht (ggf. ungeplante...
Mehr...
1 2 3 4 5
Close

50% Complete

Two Step

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua.